04. Juni 2014

db Nexus Infrastruktur Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG

Infrastrukturfonds werden als krisensichere Kapitalanlagen mit sicheren Einnahmequellen beworben und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Viele Anleger investieren deshalb in solch einen geschlossenen Fonds, weil sie bei anderen Anlagen Angst haben, ihr Geld zu verlieren oder zumindest Verluste zu erleiden.

Wie uns viele Anleger berichtet haben, wurde auch ihnen diese Beteiligung als „sichere“ Anlage verkauft.

Ist das so?

Fakt ist, dass ein geschlossener Fonds in Form einer GmbH & Co. KG eine unternehmerische Beteiligung ist, die ein entsprechendes finanzielles Risiko birgt.

Unter anderem wurden die folgenden Risiken im Prospekt dargestellt:

  • Totalverlustrisiko (Sie können ihr gesamtes eingesetztes Geld verlieren)
  • Ausschüttungen können ausbleiben oder ihre Haftung wieder aufleben lassen
  • Eine ordentliche Kündigung der Beteiligung ist nicht möglich
  • Die Beteiligung kann unter Umständen nicht oder nur zu ungünstigen Bedingungen verkauft werden.

Desweiteren wurde uns mitgeteilt, dass diese Anlage vielfach zur Altersvorsorge verkauft wurde. Laut Rechtsprechung des BGH ist ein solcher Fonds jedoch keine sichere Anlageform im Rahmen der Altersvorsorge!

Wie steht es mit den „Ausschüttungen“, die an die Anleger ausbezahlt wurden?

Handelt es sich bei diesen Zahlungen der Fondsgesellschaft an die Anleger um echte Gewinne oder um eine Teilrückzahlung der Einlage? Diese Frage Bedarf genauso einer Erklärung wie die folgenden Fragen.

Wie realistisch ist ein kompletter oder teilweiser Verlust der Anlegergelder?

Wie hoch ist die Gefahr dass diese Zahlungen von der Fondsgesellschaft zurückgefordert werden?

Wie realistisch ist eine Auflösung des Fonds zum 31.12.2019? Ist es beabsichtigt, die Fondslaufzeit zu verlängern (maximal bis 31.12.2022)?

Ist es richtig, dass die beratenden Banken für die Vermittlung der Beteiligung eine Provision in Höhe von 11,5% erhalten haben?

Diese Fragen bedürfen einer dringenden Klärung – unter Umständen in einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung.

as24 bleibt am Ball. Seit Jahren zeigen wir durch Kompetenz und Erfahrung, Lösungen und Möglichkeiten zur Durchsetzung von Anlegeransprüchen auf.

Weitere Infos zu unserer Arbeit einfach unter kontakt@anlegerschutz24.de anfordern oder Anruf unter 07194/911630

Wir informieren Sie unabhängig und kostenlos!!

Zögern Sie nicht, es geht schließlich um Ihr Geld!! Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an!

Schreiben Sie uns!