22. März 2013

Solarhersteller Suntech Power ist insolvent

Wie die Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch mitteilte, ist Suntech Power, die zu den weltweit größten Herstellern von Sonnenkollektoren zählt, insolvent. Das private, in New York börsennotierte Unternehmen mit Sitz in Wuxi in der ostchinesischen Provinz Jiangsu war durch Überkapazitäten und dem Preisverfall auf dem Markt für Sonnenkollektoren in Schieflage geraten. Am Montag hatte Suntech bereits mitgeteilt, Schulden nicht mehr bedienen zu können. Dabei ging es um Anleihen im Wert von umgerechnet 418 Millionen Euro. Zu Monatsbeginn hatte Suntech bereits die Schließung seines Werks im US-Bundesstaat Arizona angekündigt und den Unternehmensgründer Shi Zhengrong von seinen Aufgaben entbunden. Der Aktienkurs des Unternehmens war schon länger in den Keller gesackt.
Das an der New Yorker Börse gelistete Unternehmen selbst wollte sich zunächst nicht äußern.

Sicher sind die Risiken von Aktien allen Anlegern bekannt und Abstürze wie die geschilderten sind nicht ungewöhnlich. Dennoch kann, wie unsere Vertrauensanwälte mitteilen, auch die falsche Beratung zur Zeichnung von Risiko- Aktien und Unternehmensanleihen Schadenersatzansprüche auslösen. Die Beratungssituation ist entscheidend.

Anleger berichteten uns, dass bei Ihnen solch eine Falschberatung vorlag. Manche unterzeichneten z.B. eine bestimmte Risikogruppe, mussten später aber feststellen, dass die Aktie einer höheren Risikogruppe angehörte. Wir sammeln und archivieren diese Informationen.

Berichten auch Sie uns über Ihre Situation!

Weitere Informationen zu unserer Arbeit unter
kontakt@anlegerschutz24.de oder telefonisch unter 07194/911630
Wir informieren Sie unabhängig und kostenlos!!
Zögern Sie nicht, es geht schließlich um Ihr Geld!!
Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an!

Schreiben Sie uns!