13. März 2013

S&K News: Die Akte Midas

Wie die Süddeutsche Online in ihrer Ausgabe vom 10.03.13 berichtete, durchsuchte die Polizei insgesamt 130 Wohnungen und Büros in sieben Bundesländern. S&K soll tausende von Anlegern betrogen haben. Es geht um einen “dreistelligen Millionenbetrag”, heißt es bei der Staatsanwaltschaft in Frankfurt am Main. Mehrere Verdächtige, darunter die S&K-Gründer Stephan Schäfer 33 und Jonas Köller 31, sitzen in Untersuchungshaft. Zwölf Prozent Rendite versprachen die beiden den Anlegern, in Niedrigzinszeiten ein attraktives Angebot. Doch statt das Geld zu vermehren, sollen Schäfer und Köller es verprasst haben. Sie sollen ein raffiniertes Schneeballsystem aufgebaut haben - es ist womöglich der größte und schillerndste Anlagebetrug seit Jahren.

Eine Spurensuche an den Orten des Geschehens führt quer durch Deutschland, von Frankfurt über Siegburg bei Bonn bis nach Regensburg und Berlin.

Die Süddeutsche berichtet weiter: Lange Zeit war S&K ein Star der Fonds-Szene. Kaum eine Firma warb so aggressiv und kaum eine Firma wuchs so schnell. Doch nun ist aus dem Schwan des Kapitalmarkts ein graues, hässliches Entlein geworden, verlassen und verdammt wie die leere Stadtvilla, die Macher eingesperrt, wie ihr Auto hinter dem Bauzaun.

Auch Anleger der Midas-Fonds fragen sich nun was mit Ihrer Kapitalanlage ist. Die Midas Gruppe wurde Ende 2011 von S&K übernommen. Vordringlichstes Ziel von S&K war es bei Midas Liquidität abzuziehen. Nicht investierte Mittel, teilweise als Festgeld angelegt, waren für S&K ein gefundenes Fressen.

Wie hoch der Schaden für Anleger der Midas-Fonds ist kann noch nicht abgeschätzt werden. Es dürften jedoch etliche Millionen Euro abgezogen worden sein!!! Zum Schaden der Anleger.

Was ist zu tun?

Wie unsere Vertrauensanwälte mitteilen, bestehen gute Chancen die Verantwortlichen, voran die Vermittler, erfolgsversprechend in Anspruch zu nehmen. Mindestens 100 Millionen Euro wurden von der Staatsanwaltschaft sichergestellt und beschlagnahmt.

Sind auch Sie betroffen? Wir möchten Sie gerne informieren.

Lassen Sie Ihre persönlichen Möglichkeiten prüfen. Wie gesagt sind wir bzgl. der S&K Firmengruppe bereits aktiv geworden und können Ihnen kurzfristig unsere Einschätzung zukommen lassen.

Bleiben Sie daher nicht untätig!

Einfach E-Mail an kontakt@anlegerschutz24.de, Brief an untenstehende Adresse oder Anruf unter

07194/911630
Wir informieren Sie unabhängig und kostenlos!!
Schreiben Sie uns!

Schreiben Sie uns!